Montag, 16. Januar 2012

Mordgelüste...

ist er nicht niedlich? Sieht er nicht aus, als ob er kein Wässerchen trüben könnte?? Das täuscht!! Vergangenes Wochenende befielen mich Mordgelüste und da nützte auch dieser verträumte Blick nichts ... Glücklicherweise war er wohlweislich im Garten unterwegs...
  Ich höre schon, wie ihr alle wie im Chor ruft "ist bestimmt ein gaanz lieber" ... Ich weiss - man sieht ihm nicht an, dass er 8,6 kg wiegt und ja, ihr könnt auch nicht wissen, dass er sich auf alles essbare stürzt, was nicht schnell genug wieder vom Tisch geräumt wurde. Und ihr könnt auch nicht wissen, dass er seit jeher ein absolutes Faible für Schurwolle und Schafsfelle hat. Wenn er damit in Berührung kommt, wirkt das auf ihn wie auf andere Katzen die Katzenminze!!
 Jetzt zu den Ereignissen - endlich hatte ich mein Halstuch fertig gestellt, von dem ich bereits vor Weihnachten berichtet habe. Ich habe gestrickt und umhäkelt bis Samstag nachts gegen 1 Uhr, weil ich es unbedingt 7 Stunden später bei einem Ausflug nach Holland tragen wollte. Ich konnte mich gar nicht sattsehen an den Farben.
Ich habe es extra auf dem Esszimmertisch positioniert, damit ich auch sicher am nächsten Morgen nicht vergesse das Teil anzuziehen. Und was sehe ich, als ich morgens ins Esszimmer eintrete....
ja - ihr seht richtig! Dieser verfressene Kater hat doch tatsächlich kleine Schneisen in mein Halstuch gefressen.... Ich hätte Schreien und Heulen können!!!! Am darauf folgenden Abend habe ich die entsprechenden Quadrate entfernt, die Maschen aufgefangen und zwei andere eingestrickt.
 Ihr wisst sicherlich wie das ist mit so einem Fehler?!. man sieht ihn einfach IMMER und es stört einen auch IMMER. Nun gut, vielleicht hätte ich auch einfach an sein Faible denken müssen...
Direkt im Anschluss habe einen Pullunder mit dem gleichen Muster - aber in Mädchenfarben - für klein Marla angefangen und was soll ich sagen - kaum liegt die Wolle da, kommt unser Emmy schon angeschlichen und will die Fäden durchbeissen oder darauf herumkauen. Da hilft nur eines - ein verschließbarer Wollkorb muss her. Gefunden habe ich die passende Anleitung bei Anne Liebler
Ich habe das Teil meinen Bedürfnissen etwas angepasst und es höher gemacht, weil ich mit vielen unterschiedlichen Rosatönen arbeite. Der Korb war in noch nicht einmal 2 Stunden genäht. Ein schönes Teil auch für alle nicht "katzengeschädigten" Strickerinnen :-)

Kommentare:

Bente-I like to QuiltBlog hat gesagt…

Liebe Veri,
zuerst habe ich geschmunzelt als anfing dein Posting zu lesen, ich dachte die Katze hätte eine Torte oder ähnliches gefressen...das es aber so schlimm ist, Mensch da wäre ich aus stocksauer geworden. So einen schönen Schal und ein Wollfressende Katze, geht gar nicht, da kann sie noch so niedlich gucken.
Glücklicherweise hat du den Schal gerettet und mit Sicherheit bekommt Emmy nie mehr Gelegenheit Wolle zu fressen.
Nun hast du einen tollen Wollkorb, sogar mit Katzen drauf *lach*
Liebe Grüße
Bente

Trudi hat gesagt…

Ja, unsere vierbeinigen Freunde sind manchmal einfach unglaublich! Ich kann deinen Ärger gut verstehen, da bekäme ich auch Mordgelüste!!
Liebe Grüße
trudi

Das Quiltmonster hat gesagt…

Ohhh mann, ich kann Dich verstehen!!! Da hätte ich auch das Heulen bekommen!! Und der Schal sieht so toll aus, vor allem die Farben!! Und das Muster sieht etwas kompliziert aus oder täuscht das???
Liebe Grüße von Regina

ComputerElke. hat gesagt…

Hallo Veri, ja so ein Teil habe ich auch schon genäht. Für eine Sockenstrickerin ;-)))
Liebe Grüße Elke

Anonym hat gesagt…

Das kommt mir doch irgendwie bekannt vor. Ich kann auch keine Wolle liegen lassen, sonst ist sie zerfetzt.
LG, Evelyn

kunterbuntefarben hat gesagt…

auweia, Veri, da hätte ich aber auch Mordgelüste bekommen.....!!!! Wie gut, dass unser Kater diese Vorliebe nicht teilt, der darf sogar immer bei den kids mit unter Omas Mohairkuschelecken, ohne dass was passiert! Dafür hat er Weihnachten einen Teil der Weihnachtsbaumdeko (Lebkuchensterne) abegknabbert... Aber da hat ihm Herr Sohn geholfen....;-))))))))))
lg, auch an den Bösewicht, Martina

deUhl hat gesagt…

So ein böser Bursche.Ich hoffe Du kannst den wunderschönen Schal wieder reparieren.
Lieben Gruß,Sabine

Anonym hat gesagt…

Hallo Veri,

Ja Ja, die lieben Stubentiger ;)
Sehen wirklich immer so aus als können sie kein Wässerchen trüben.Kann das nachvollziehen.

Haste aber gut wieder hin bekommen :)hätte ich nicht anders von dir erwartet!!!!

Den Strickkorb habe ich mir auch ausgesucht . . . und sobald ich wieder kann werde ich mich dran geben.

LG Andi

Calines hat gesagt…

Liebe Veri,
das ist ja echt gemein. Manchmal sind sie echt kleine Biester.
So schade um das schöne Tuch, aber Du hast es ganz gut gelöst. Und Dein Korb ist klasse!
Liebe Grüße
Heidi

sigisart hat gesagt…

Och Mann, das ist ja megaärgerlich. Deine Fellnase ist aber auch ein Schlingel. Das "Schlimme" ist, dass man ihnen nicht wirklich sehr lange böse sein kann, oder? Also meiner hat auch schon meine Couch "zerpflückt", aber was soll´s...wenn sie einen dann wieder anschmachten...
Ach ja...dein Schal ist wunder-wunder-schön!!!
L.G.
sigisart

Michi hat gesagt…

Liebe Veri!
Ich verstehe deine Mordgelüste! Ich habe ein Müllsäckchen mit Nadelkissen (mit Sand gefüllt) das neben der Nähmaschine hängt. Der Kater Paul zupft die Stecknadeln heraus und dann zerfetzt er das Nadelkissen und verwandelt das Zimmer in einen Vogelkäfig.
Die Tasche schaut mir sehr katzensicher aus ;), wenn er da was herausholen kann, dann hat er es sich verdient, oder?
Liebe Grüße
Michi :)

Bente-I like to QuiltBlog hat gesagt…

Hi Veri,
hierzu hatte ich einen Kommentar gschrieben, ist er verschwunden...?
Jetzt noch mal die Kurzfassung; Katze doof (und trotzdem niedlich) Schal wunderschön und gut gerettet, Wollkorb toll, und wie man sieht hast auch noch die Katze lieb ☺
Liebe Grüße
Bente

Vielen Dank für deinen Besuch