Donnerstag, 4. August 2011

...die Auflösung

...hiermit setze ich den Spekulationen ein Ende! Der Halunke war bzw. ist unser Kater Emmi. Hier kommt auch das Video. Weil ich Angst hatte, er würde die Stecknadel wieder fressen, wird es am Ende des Films etwas hektisch :-)
 oder hier der Link für ein größeres Bild !

Ja - ihr habt richtig gelesen. Er frisst neben meterlangen Satinbändern und schmalen Borten, auch schon mal Stecknadeln. Wir waren deswegen Anfangs auch schon bei der Tierärztin. Sie konnte mich aber bzgl. der Nadeln beruhigen. Da die Katze die Stecknadel immer mit dem runden Kopf zuerst verschluckt, kann theoretisch nichts passieren, weil sie dann mit der runden Seite einfach weiter wandert. Schlimm wird es erst, wenn sich eine solche Nadel einmal im Darm verkeilt. Nun, dann, hoffen wir mal, dass es dazu niemals kommen wird...
Wer also eine der ersten drei Personen war, die mit ihrer Lösung richtig lag und "Katze" angegeben hat, darf mir gerne seine Anschrift schicken :-)

Kommentare:

Irres Licht hat gesagt…

Am besten gefällt mir Marlas Gekicher :-)

Ankes Garten hat gesagt…

Ach, sie sind sooooo süß!
Danke für das schöne Video.
Hoffentlich gewöhnt er sich das wieder ab.
Viele liebe Grüße
Anke

Claudis Nähfüßchen hat gesagt…

Ich komm aus dem Lachen nicht raus - das Leben mit Tieren ist schon einzigartig.
Herzliche Grüße
claudi

Bente-I like to QuiltBlog hat gesagt…

Hi Veri, das ist ja echt verrückt *lol* Ich dachte Katzen spielen gerne mit Wollknäulen, das scheint mir ungefährlicher, vielleicht kann du sie an ein neues Hobby gewöhnen ☺
Der Quilt sieht super aus!!!
Liebe Grüße
Bente

Calines hat gesagt…

Liebe Veri,
vielen Dank für's Video, so ein frecher kleiner Gauner! Ich musste mit Marla direkt mitkichern.
Der Tick von unserem Kater ist zum Glück nicht so gefährlich, der kann nur an keiner Wäscheschublade vorbei ohne sie auszuräumen.
Liebe Grüße
Heidi

herzenfan hat gesagt…

huhu veri,
ich habs mit schrecken angeschaut, unser kater hat nach so einer aktion eine not op über sich ergehen lassen müssen. jetzt lass ich keine nadeln mehr rumliegen!!!!!!!!!!

liebe grüsse simone

Anonym hat gesagt…

Hallo Veri,
mir ging es ähnlich wie dir. Ich habe mich auch immer gewundert, warum immer Nadeln aus meinen gesteckten Sachen verschwinden und auf dem Boden rumliegen. Irgendwann habe ich dann auch meine beiden Katzen ertappt. Seitdem versuche ich, nichts mit Nadeln drin für Katzen erreichbar liegen zu lassen und mein Nadeldöschen immer zuzumachen.
LG, Evelyn

Vielen Dank für deinen Besuch