Freitag, 25. Juni 2010

Sommerpause u.a....

...ja nun ist es soweit. Ich verabschiede mich in die Sommerpause 2010. Aber vorher möchte ich Euch noch den dritten Teil von solo.brodo zeigen. 
Ich find's total niedlich mit den Vögelchen. Der vierte Teil liegt schon hier und wartet auf Vollendung :-)Da werde ich wohl die Sommerpause für nutzen.
Ausserdem habe ich Mitte Juni den 4-Patch-Tausch abgeschlossen. Es wurden 4Patches aus drei verschiedenen Stofftypen genäht und getauscht. Die Mengen setzten sich wie folgt zusammen:
Fassett-Patches - ca. 1.740 Stück
Batik-Patches - ca. 1.420 Stück
alle anderen PW-Stoffe - ca. 1.050 Stück
...macht insgesamt weit über 4.000 Patches, die mir durch die Finger geglitten sind!! Ich habe in der Hauptsache Kaffe Fassett Patches getauscht und so sieht das auf einem Knubbel aus...
...und als ob das noch nicht genug Farbe wäre hier noch ein paar Patches, die ich für den neuen Regenbogen-Swap genäht habe...
Vielleicht machen diese Bilder ja Lust auf mehr und Lust aufs Mitmachen?? Dann schaut doch einfach mal nach und lest die Regeln und die Anleitung durch! Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr Euch nach der Sommerpause einmal deswegen melden würdet.
Wie auch in den letzten Jahren, wird dieses Jahr wieder unter allen die hier während meiner Abwesenheit einen Kommentar hinterlassen, ein schönes Give-Away verlost. Was? Das wird wie immer nicht verraten. 
Ich wünsche Euch viel Glück dabei und hoffe, wir sehen uns gesund und munter Ende Juli wieder!!
liebe Grüsse - Veri

Montag, 21. Juni 2010

quilt together - Mystery Teil 6

last but not least - hier kommt vorerst der letzte Teil dieses Mystery BoMs.
Dieses Mal habe ich die Anleitung als pdf hochgeladen, weil es für mich sehr umständlich ist, alle Bilder immer einzeln in den Blog zu laden!! Ich hoffe ihr habt Verständnis dafür und wünsche Euch viel Spass bei der Lektüre!!
Mir hat es auf jeden Fall viel Spass gemacht mit Euch gemeinsam einen Quilt zu nähen...
Für das Binding habt ihr jetzt wirklich lange Zeit. Solltet ihr evtl. das Quilten auch noch nicht erledigt haben, könnt ihr das nun in aller Ruhe nachholen und dann mit Teil 6 weiter machen. Mein Quilting ist beim gro0en Top recht sparsam ausgefallen, dafür ist es schön fluffig geblieben :-)
In der letzten Juli-Woche werde ich mal nachschauen, wer alles bis zum Schluss durchgehalten hat und unter diesen Teilnehmern folgendes verlosen

50 verschiedene Kaffe Fassett Jelly Roll Streifen
Es werden noch zwei weitere Preise verlost, eine Lektüre und noch ein Stöffchen! Bilder gibt's Mitte Juli. Und wie bereits angekündigt erhält jede "Mitnäherin" die bis zum Ende durchgehalten hat auch noch ein Schnittmuster...  :-)

!! Ich wünsche Euch allen noch ein frohes Nähen und einen sonnigen Sommer 2010 !!

Samstag, 19. Juni 2010

Regenbogen-Block-Swap

Lust auf einen neuen Tausch? Dieses mal mit Garantie auf Farbharmonie?

Dann solltet ihr Euch die Regeln für den neuen Swap einmal in Ruhe und Frieden durchlesen. Vielleicht ist es ja was für Euch ;-) Mit diesem Tausch könntet ihr im Anschluss diesen Quilt nähen...

 ...oder diesen


...oder so einen einfacheren

oder oder oder...

Den Tausch werde ich über die Quiltfriends und über die Swap Yahoo Group von Heimke anbieten!! Ih könnt mir aber auch gerne die Blöcke zusenden, wenn ihr keiner dieser beiden Gruppen angehört!!
Nähanleitung  könnt ihr hier anschauen und Regeln zur Verpackung und zum Versand findet ihr hier.
Weil es immer wieder Fragen wegen der Farbgruppen-Verteilung gibt habe ich zum besseren Verständnis noch eine Beispieldatei eingefügt!

Donnerstag, 17. Juni 2010

the winner is...

....das Charm Pack der Verlosung aus Woche 4 ...
...geht an Katharina !!
Ich wünsche Dir viel Freude damit. Bitte sei so lieb und schick mir noch Deine Anschrift

Ich verrate Euch jetzt noch ein kleines Geheimnis ... auch ich nehme an einem Mystery teil. Es ist der 2010 Designer Mystery Block of the Month vom Fatquarter-Shop ! Ich habe mir das Weihnachten  2009 selbst zum Geschenk gemacht. Start des Mystery war der 1. Juni d.J. und  Anfang der Woche habe ich meine erste Sendung erhalten und bin absolut zufrieden damit.
Insgesamt mehr als ein halber Meter Stoff + eine sehr detaillierte Anleitung, die sich auch ohne Englischkenntnisse nacharbeiten ließe.
Die Stoffmenge ist so kalkuliert, dass selbst dann noch genug für den Block übrig wäre, wenn man sich verschnitten hätte. Daher habe ich den 1. Block gleich 2x genäht.
Insgesamt werden im monatlichen Rhythmus 12 Blöcke erscheinen, das vernähte Maß pro Block wird 12" sein. Und glaubt mir - ich kann kaum den Juli erwarten...

Montag, 14. Juni 2010

quilt together - Mystery Teil 5

Mystery - Woche 5

Hier kommen wir nun ans heften und quilten. Ihr solltet vorab sehr gut überlegen, wie fest ihr Euer Top bzw. die Tischdecke haben möchtet. Durch den schrägen Fadenlauf ist das Nähstück etwas anfällig fürs Verziehen. Aber das habt ihr sicherlich bereits gemerkt.

1. die Lagen
Auch hier muss ich es nochmal sagen. Da dieser Mystery auch für Anfänger geeignet sein soll, werde ich ins Detail gehen – alte NähHasen werden sich evtl. jetzt etwas langweilen ;-) Evtl. würdet ihr es anders machen!? Ich bin für Vorschläge offen – so erfahren bin ich nämlich noch nicht.
Das Top wird wie bei den meisten anderen Teilnehmerinnen auch aus drei Lagen bestehen
Rückseite
Vlies
Vorderseite
Zum Heften verwende ich Sprühkleber! Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht.
Den Hintergrundstoff - Lage 1 - lege ich mit der „rechten“ Seite nach unten auf den gereinigten Boden – auch hier gilt – Katze raus, sie räkelt sich sonst bestimmt darauf.

Den Stoff ziehe ich glatt und fixiere ihn mit Klebeband am Boden.
Dann lege ich das Vlies – Lage 2 - auf.
Hierzu muss ich sagen, dass ich für Tischdecken sehr gerne die Fleecedecken von Ikea verwende. Sie sind formbeständig und sorgen für eine ausreichende Festigkeit. Ich schlage Lage 2 zur Hälfte zurück! Die freie Oberfläche von Lage 1 wird nun mit Sprühkleber eingesprüht und man lässt es kurz antrocknen. Dann von der Mitte aus mit den Händen gleichmäßig Lage 2 auf Lage 1 verteilen und glattstreichen.
Dann mit der anderen Hälfte genauso verfahren.
Jetzt lege ich mein Top – Lage 3 – obenauf.
Auch hier schlage ich die Lage 3 zurück – das erfolgt jedoch reihenweise nach genähter Reihe.
Also erst die erste Reihe – dann die 2. Reihe
Und dann wieder die Hälfte mit Kleber einsprühen. Kurz antrocknen lassen und auch hier wieder gleichmäßig von der Mitte nach außen glattstreichen. Jetzt habt ihr die erste Hälfte und auch hier müsst ihr mit der zweiten Hälfte ebenso verfahren.
Ihr habt jetzt ein ordentlich verklebtes Top vor Euch liegen bei dem die Ränder jedoch noch absolut ungleich sind
Jetzt müssen diese noch beschnitten werden. Dazu löse ich an einer Seite das Klebeband und schiebe eine Schneidematte unter das Top.
Mit dem Rollschneider schneide ich ca. mit einem Abstand von 1 cm vom Top entfernt den Stoff ab.
Das macht ihr einmal bis alle Kanten ringsherum beschnitten wurden. Und so oder ähnlich sollten Top oder Decke jetzt vor Euch liegen!
Man kann natürlich auch anders heften. Mit speziellen gebogenen Quiltnadeln, Heftfäden übers ganze Top verteilt oder mit dieser Pistole, die so kleine Plastikverbinder einfügt (weiss gerade nicht wie die richtig heisst – wenn’s jemand weiss, kann er es mir gerne verraten. Das wäre mir eine Sünde wert)
Aber ich finde meine Methode doch recht praktisch und vor allem schnell.

2. das Quilten

Hier werden sich die Geister sicherlich scheiden und ganz sicher wird hier jede anders quilten. Das ist ehrlich gesagt Geschmackssache und darüber wollen wir nicht diskutieren. Ich kann Euch lediglich sagen, wie ich es bei meinem Teil mache. Bei der Tischdecke quilte ich lediglich einen Teil der weissen Bereiche.

Die kleineren und das ganz kleine weisse Quadrat in der Mitte lasse ich aus. Ansonsten quilte ich noch komplett im Nahtschatten – das heisst es wird direkt auf der Naht genäht.
Davon wird man später nichts mehr sehr. Die Naht wird fast unsichtbar!
Nachdem ich alle Linien gequiltet habe sieht meine Rückseite schon leicht gemustert aus und die Vorderseite eigentlich fürs ungeübte Auge unverändert. Das Muster wird dadurch etwas hervorgeholt.
Jetzt kommen die grösseren weissen Bereiche an die Reihe. Gemeint sind die Bereiche, die auf dem Foto rot markiert wurden.
Diese Bereiche möchte ich gerne mit einem kleineren Quilting ausfüllen. Ich quilte gerne in kleinen Wellen und Bögen und wichtig dabei ist, dass ihr nach Möglichkeit ungestört seid. Im Laufe des Quiltens entwickelt ihr einen bestimmten Rhythmus, durch Störung wird dieser unterbrochen und es braucht ein wenig Zeit bis man dann wieder „drin“ ist.
Aber Achtung!!! Prüft sicherheitshalber ob die Fadenspannung korrekt ist. Sie ist beim Quilten anders als beim Nähen. Wenn ihr das Gefühl habt, das Quilting sieht unschön aus (siehe Bild)
Dann könnt ihr davon ausgehen, dass gerade etwas gewaltig schief läuft . Bitte wartet nicht so lange wie ich! So könnte sonst die Unterseite aussehen…
…ein kleiner Alptraum - lauter Schlingen und ihr könnt , trennen, trennen , trennen…
Aber wenn alles richtig eingestellt ist, könnte es so aussehen
Meine Decke ist durch die Trennerei leider noch nicht ganz fertig gequiltet und es gibt nur einen Ausschnitt zu sehen.
 Beim großen Top habe ich die äußeren Blöcke bereits im Nahtschatten gequiltet und die inneren werde ich noch von Hand quilten!! Davon gibt's erst nächste Woche ein Bild ;-)

Ich freue mich sehr, dass ihr bis hier her schon durchgehalten habt. Jetzt kommt nächste Woche nur noch Schritt 6. Wer sein Top von Hand quilten möchte oder sich fürs Quilting einfach mehr Zeit einräumen möchte, der kann das jetzt ruhig machen. Wenn ihr in der kommenden Woche noch nicht fertig seid, aber wenigstens angefangen habt, ist das auch absolut in Ordnung!
Wie immer freue mich schon sehr auf Eure Fotos ;-)
Liebe Grüsse – Veri

Nachtrag:

....fertig getrennt und anschließend doch noch fertig gequiltet.
Ich habe aber gegen alle Planung sämtliche weissen Flächen gequiltet, weil ich sonst das Gefühl hatte es fehlte was ;-)

Samstag, 12. Juni 2010

Give-Away aus Woche 3

...das Los für diese nette kleine Scrapbag, das Geschenk aus Woche 3 des Mysterys,
fiel auf gudi_hier . Ich wünsche Dir Viel Spass damit und hoffe, Du hast Verwendung dafür!
(ich bin mir sicher, dass es so ist ;-)

Dienstag, 8. Juni 2010

quilt together - Mystery Teil 4 & give-away

Mystery - Woche 4

Viele von Euch haben schon wie wild gepuzzelt und mögliche Varianten ausgearbeitet! Jetzt werdet ihr bald Euer Top in Händen halten.

1. Die Anordnung
Hierbei habe ich zwei Anordnungen ausgelegt. Da jeder einen anderen Geschmack hat, bleibt es Euch überlassen, für welche ihr Euch entscheidet.
…oder diese…
Es gibt bestimmt noch viele weitere Varianten – aber diese habe ich selbst getestet und ich kann sagen, dass das Muster so in Takt bleibt. Auch das Muster von Quiltbente ist machbar.
So wie auf dem Bild unten können die Blöcke leider nicht zusammen genäht werden, weil ihr sonst einen Versatz im Muster erhaltet!!
Da dieser Mystery auch für Anfänger geeignet sein soll, werde ich ins Detail gehen – alte NähHasen werden sich evtl. jetzt etwas langweilen ;-) Evtl. würdet ihr es anders machen!? Ich bin für Vorschläge offen – so erfahren bin ich nämlich nicht 

2. Das Zusammennähen

Am besten legt ihr Eure Nähstücke genau so aus, wie ihr sie später zusammennähen möchtet. Ganz wichtig dabei ----> sperrt Eure Katze aus! Die sorgt sonst sicherlich für Unruhe, indem sie mit nassen Füßen über die Blöcke läuft oder sie durcheinander wühlt, so wie meine und stellt Telefon und Hausklingel ab.
Ich nehme immer zwei nebeneinander liegende Blöcke und stecke sie so zusammen, dass das Muster stimmig ist und die Nähte aufeinander passen.
Vielleicht habt ihr die NZG teilweise etwas breiter oder schmaler gewählt – das passiert jedem, auch mir. Dadurch kommt es zu kleinen Ungleichheiten bei den Blöcken. Wenn ihr die Vorderseite des Blocks betrachtet, müsst ihr darauf achten, dass die Linien aufeinander treffen!
Wenn ihr Blöcke habt, die evtl. getrimmt oder passend geschnitten werden, so schneidet sie nicht ab, sondern steckt sie einfach vor dem Schneiden passend. Im Bild unten würde der gelbe Bereich einfach mit der NZG verschwinden bzw. mitgefasst. Das heisst, dass die NZG des linken Blocks etwas grösser ausfallen würde.
Solltet ihr die Blöcke einfach beschneiden, kann es Euch passieren, dass ihr die Ecken bzw. Spitzen des Musters beschneidet und dann erhaltet ihr in eurem Top eine „stumpfe“ Ecke – so wie ich hier auf dem Bild. Ein wirklich unglücklicher Fehler
Daher kann ich Euch nur wärmstens ans Herz legen – NICHT einfach abschneiden, sondern lieber vor dem Nähen feststecken!!
Ich lege die Blöcke jeweils zu zweit zusammen und stecke sie auch noch fest.
Dann nehme ich den Stapel für „Reihe 1“ und nähe die kurzen Reihen für mein Top zusammen . Bei diesem Muster ist es sehr von Vorteil, wenn ihr Euch die fertigen Reihen nummeriert.
Es ist wirklich schnell mal passiert, dass man eine Reihe vertauscht und nach dem Zusammennähen ist der Jammer dann groß. Auch hier spreche ich aus leidvoller Erfahrung!! Ich numeriere in diesem Fall immer von unten nach oben, so wie auf dem Bild unten!
Wenn ihr eine Reihe fertig zusammengenäht habt, geht’s ans Bügeln - wie immer ohne Dampf. Hierbei ist darauf zu achten, dass ihr die NZG der Blöcke in eine Richtung bügelt. Bei mir habe ich z.B. in „Reihe 1“ nach rechts und in „Reihe 2“ nach links gebügelt .
Wenn ihr jetzt Reihe um Reihe zusammenfügt, erhaltet ihr dadurch schöne flache Nähte ohne Geknubbel. Die Blockreihen stecke ich jetzt Stück für Stück mit Nadeln aneinander. Hierbei ist zu beachten, dass etwas oberhalb der Spitze eingestochen wird. Ich stecke erst alle aufeinander zulaufenden Spitzen in dieser Art zusammen (siehe Punkt 1)
und danach richte ich die dazwischen liegenden Nähte aus (siehe Punkt 2)
Jetzt nur noch Reihe für Reihe annähen und schon seht ihr, wie das Top oder die Tischdecke einmal fertig aussehen werden.

Die Numerierung lasse ich übrigens sicherheitshalber bis zum Schluss an meinen Blöcken!!.
Und schon habt ihr Top oder Tischdecke zusammengenäht – für jeden vorzeigbar und zu sehen, wie schön es sein wird!! Mein größeres Top könnt ihr schon hier sehen...

Ich gratuliere Euch, dass ihr bis hier hin schon durchgehalten habt. Schritt 5 und Schritt 6 sind jetzt nur noch ein Klacks und das schafft ihr sicherlich auch noch!!
Ich wünsche Euch nun viel Spass mit Eurem schönen Stück und freue mich schon auf Eure Fotos ;-)
Liebe Grüsse – Veri

...und natürlich wird auch diese Woche unter allen Postern und Näherinnen, die ihre Fotos hochladen, ein kleines Geschenk verlost. Dieses mal wird es ein Kaffe Fassett Charm Pack sein, Charmgrösse 5" inch, Inhalt 29 Stück, OVP.

Na dann mal viel Glück und gute Nacht

Sonntag, 6. Juni 2010

Auslosung der 2. Mystery Woche

ich habe endlich die Zeit gefunden ein Zettelchen aus dem Stoffbeutel zu ziehen. Das Los für das Buch 
"Little Quilts from the Netherlands" 
aus der 2. Mystery Woche fiel auf 
Bitte sei so nett und schick mir Deine Anschrift per Mail. 
Ich wünsche Dir schon mal viel Spass mit dem schönen Buch!

Donnerstag, 3. Juni 2010

Swapmom

...am Montag werde ich endlich die 4-Patches tauschen.  Hierzu muss ich sagen, dass es bzgl. der Grösse immer wieder mal Nachfragen gab. Auch ich habe genäht und genäht und dabei manches Mal die NZG zu breit gemacht und dadurch ungeeignete und zu kleine Patches produziert!
Und wie ihr seht sind es nicht gerade wenige Sets gewesen, die ich fabriziert habe! 
 Ärgerlich, aber man kann sie ja immer noch für ein kleineres Projekt verwenden ;-)
Genauso ärgerlich ist es natürlich für andere Teilnehmerinnen, wenn sie ihre Patches von mir zurück bekommen, weil sie zu klein sind. Es ist nicht immer leicht eine Swapmom zu sein - aber ich sortiere lediglich nach den Regeln des Swaps aus und auch bei mir handhabe ich das nicht anders. Bitte denkt daran, wenn ihr evtl. eigene Patches zurück bekommt!
Bevor am Montag getauscht wird, muss ich noch mit unserem Kater Emmi zum Fädenziehen. Er kam mit aufgerissenem Beinchen Heim, dass es genäht werden musste und mit Draht durchzogen ist.
Hier lässt er sich auf dem Bett meines Sohnes verwöhnen....
Vielen Dank für deinen Besuch