Sonntag, 30. September 2007

Katzenbaum

hier noch zum Abschluss des Tages mein Katzenbaum. Katzen, Vögel, Baum und Maus sind aus Batikstoffen gefertigt. Alle Elemente wurden von Hand appliziert. Ich habe Multicolor-Garn fürs Applizieren verwendet.
Jetzt aber erst mal gute Nacht und bis später...

Herbstzeit heisst Pilzezeit

Auch wir haben uns heute auf die Suche begeben nach den langstieligen Waldbewohnern! Wir konnten einen ganzen Korb mit recht passablen Exemplaren, mit nach hause nehmen, die für ein köstliches Mahl herhalten mussten.
Klein Marla hatte viel Spass bei der Suche und war besonders begeistert von dem rot der Fliegenpilze . Na wer kann es ihr verdenken - ist ja auch ein schöner Pilz



...direkt nach Rückkehr wurden natürlich nur die essbaren Pilze gesäubert und landeten in der Pfanne ...eine sehr schmackhafte Angelegenheit - die wir bei nächster Gelegenheit wiederholen. Bon apetit!

Freitag, 28. September 2007

Swap mit Katzenblöcken

An diesem Wochenende neigt sich ein Tausch mit Katzenblöcken seinem Ende zu. Anmeldeschluss war bereits im April diesen Jahres! Die Vorgaben lauteten: naturfarbener gemusterter Hintergrundstoff mit mindestens drei weiteren Countryfarben. Größe: mindestens 15cm + NZG - höchstens 30cm + NZG. Ich habe zwei Sets á 3 Stück eingeschickt vom Modell 1 und 2 und bin nun ganz gespannt auf die 6 Blöcke die ich zurück erhalte...

Mittwoch, 26. September 2007

WIP - Streifen-Tasche Teil V

Jetzt ein Stück der schwarzen Baumwolle genauso groß schneiden, wie die äußere Tasche. Die Innentasche aufs schwarze Futter nähen und Seitennähte schließen, aber einen kleine Öffnung zum Wenden lassen. Auch hier werden die unteren Ecken etwas abgenäht!
Die Taschen rechts auf rechts ineinanderstellen. Die Bänder für die Henkel zwischen die "rechten" Stofflagen stecken, so dass nur die Enden oben herausschauen!!


Am oberen Rand auf der linken Seite zusammen nähen und durch die kleine Öffnung wenden...
Jetzt noch zweimal am Rand längs nähen und schon ist die Tasche fertig. Hier noch mal ein Blick ins Innere...
und so sieht sie dann fertig aus :-)
Ich hoffe der WIP hat Euch gefallen und ihr schaut bald nochmal rein

WIP - Streifen-Tasche Teil IV

nun wird der zurechtgeschnittene Streifen mit den "gestapelten Blöckchen" mit den anderen 3er Kombinationen zusammen genäht
Anmerkung: ganz wichtig ist, dass man immer wieder bügelt, damit die Nähte schön flach sind und die NZG nicht versehentlich in die falsche Richtung liegt!!!
Die Ränder werden begradigt - direkt in gerader Linie oberhalb der beiden Quader. Bei der nächsten Tasche werde ich die Musterstreifen für den mittleren Teil jedoch nur 6,5cm breit machen, weil es sonst sehr knapp wird mit der Stoffbreite!

Jetzt falte ich die Stoffbahn mittig und lege sie rechts auf rechts und nähe sie zusammen.
Die beiden unteren Ecken werden etwas abgenäht, damit die Tasche etwas "Breite" erhält
das gute Stück sieht nun so aus...Nun müssen erst mal die Henkel angefertigt werden.

Ich benötige hierfür einen 7-cm-Streifen des Stoffes mit der kräftigsten Farbe - also rotfloral. Diesen ziehe ich durch einen 5cm-Schrägbandformer und bügle gleich darüber. Ich habe nun ein 5cm breites Band mit "ordentlichen" Kanten.

Dieses Band wird wiederum zur Hälfte umgelegt, darüber bügeln und die Kanten die aufeinandertreffen absteppen und den Stoffstreifen, der ja immer noch ca. 110 lang ist genau in der Mitte durchschneiden...

Als nächstes brauchen wir Futterstoff. Ich habe mich für schwarze Baumwolle entschieden. Wie Euch vielleicht aufgefallen ist, müssen noch Reste vorhanden sein... Es ist noch etwas vom Streifen Nr. 5 übrig, sowie von den zweifarbigen Streifen, die für die Karos genäht wurden.
Von diesen Karostreifen werden jetzt nochmal jeweils 2 von jeder Sorte geschnitten - also 2x 7cm. und ich nähe nochmal 4 Stück im Musterwechsel versetzt aneinander. Die Ränder werden wieder begradigt. Oben, rechts und links lasse ich 1cm als NZG und nach unten hin 2,5cm. Nun setze ich ein Stück vom Streifen Nr. 5 daran. Die benötigte Länge schneide ich direkt am Nähstück passend.
die Ränder werden umgebügelt. Der obere Rand abgesteppt und dann nähe ich den Stoff als Tasche aufs schwarze Innenfutter. Die Innentasche wird unterteilt in zwei Fächer - 1x Handy und 1x Portemonnaie. Damit die Tasche nicht unter Spannung steht, mache ich Abnäher in den unteren Rand , so dass eine Art Blasebalg-Tasche entsteht. Im Bereich des Geldbörsenfaches bringe ich sicherheitshalber noch einen Hosenträger-Clip zum Verschließen an, damit das Portemonnaie einfach herausfallen kann.

noch eine Bitte: wenn irgendwas unverständlich erklärt worden ist - dann fragt einfach!!!

WIP - Streifen-Tasche Teil III

die breiteren Streifen werden nun wiederum in die andere Richtung in 7-cm-Streifen geschnitten - und wie sollte es anders sein - von jeder Sorte 7 Stück :-) so dass im Anschluss insgesamt 14 kurze Streifen vor mir liegen
diese werden dann versetzt im Musterwechsel aneinander genäht. Jetzt nehme ich noch einen weiteren 7-cm-Streifen (ich nenne ihn mal Streifen 5) vom hellen Stoff und schneide sowohl ein Stück fürs Ende und für den Anfang . Jedes Stück ist ca. 16cm lang
die Ränder werden nun begradigt. Ich verwende einen Abstand von 2 cm - gemessen von den Spitzen der Muster-Quadrate

WIP - Streifen-Tasche Teil II

Nachdem alles zugeschnitten ist nehme ich drei verschieden gemusterte 7-cm-Streifen und nähe sie zusammen. Das mache ich gleich 2x. Am besten sieht es aus, wenn von hell nach dunkel gearbeitet wird!
Nun nehme ich 2x 9-cm-Streifen + 1x rotfloral und nähe sie zusammen. Das gleiche mache ich mit 1x paisley

Dienstag, 25. September 2007

WIP - Streifen-Tasche Teil I

Hier nähe ich mal eine Streifen-Tasche. Eigentlich wäre 7-cm-Streifen-Tasche ein passenderer Name. Warum fragt ihr Euch? Na das werdet ihr hier noch lesen...

Ihr benötigt 3 verschiedene Stoffe - am besten Patchworkstoffe von guter Qualität. Dies hier sind meine Favoriten für die Aussentasche, fürs Futter muss ich erst noch was passendes raussuchen.
nun schneidet ihr Streifen, immer über die komplette Stoffbreite. Die Stoffbreite bei diesen Stoffen liegt bei 105-110cm Breite.
Nr. 1 - je 3x 7cm hell,
Nr. 2 - je 3x 7cm paisley,
Nr. 3 - je 4x 7cm rotfloral,
Nr. 4 - 4x 9cm hell
(Nr. 4 ist der gleiche Stoff wie bei Nr.1)

weiteres gibts erst morgen - der heutige Abend ist bereits verplant :-)

weitere TTT's

weil es mir so unendlichen Spass macht diese kleinen Dingerchen zu nähen, habe ich mal einen ganzen Schwung für alle Gelegenheiten genäht. Es fehlen lediglich noch die Verschluss-Knöpfe, aber das ist eine Arbeit für abends beim Fernsehen :-)

Ansicht vorne

Ansicht hinten

Sonntag, 23. September 2007

TTT's - was das ist?

ein TTT sind TaschenTücherTaschen :-) Und weil sie so vielseitig einsetzbar sind und auch immer ein schönes und schnelles Geschenk darstellen, habe ich gleich mal einen Swap damit gestartet. Dieses nette Täschchen ist für meine Tochter im Kindergarten. Mit dem Aufhänger kann man es prima am Rucksack befestigen und hat schnell ein Tempo zur Hand...
Ich denke, ich werde bei Folgemodellen noch einen Verschluss-Knopf an der Öffnung anbringen. Ausserdem habe ich Schussel die seitlichen Nähte auf der rechten Seite geschlossen... aber sonst bin ich recht zufrieden.
Also wenn ihr Lust habt mit zumachen - dann schaut doch mal in der Patchwork- u. Quiltgruppe vorbei. Den Link findet ihr rechts unten...
Anmeldeschluss ist der 22.10.2007
Versanddatum ist der 20.11.2007

Freitag, 21. September 2007

ein neuer Swap

mit Bauernstoffen läuft nun gerade an. Nur schöne florale Motive in der Grösse 14x14cm oder 5,5" x 5,5" . Teilnehmen kann jeder, der Spass an diesen Stoffen hat und gerne seine Vielfalt vergrößern möchte. Genau das richtige für Vintage oder AMC Cards. Hier mal ein Bild mit Musterstoffen:
Anmeldeschluss: 30. November 2007 - Einsendeschluss: 15. Januar 2008

Wenn ihr mitmachen wollt, könnt ihr das entweder über das
Patchwork- u. Quiltforum, die Swap-Gruppe von yahoo oder bei
mir anmelden, da ich den Swap organisiere :-)
Eine Anmeldung ist bindend und verpflichtend !!!

Anmeldung über: bveri1@web.de
im Betreff bitte "Bauern-Swap"

Samstag, 15. September 2007

Drachenbau

heute Vormittag haben Marla und ich an einem kleinen Kurs für Kindergartenkinder teilgenommen und waren wir von 10.-14.00h zum Drachenbau in der KiTa. Es wurden einige Drachenbau-Modelle zum Nachbau mit den Kindern vorgestellt . Hier könnt ihr unsere Modelle
sehen. Alle Modelle benötigen kaum Wind. Der Schmetterling oben rechts (ist ungefähr so groß wie ein Eichenblatt!!) fliegt ganz ohne Wind und bleibt bereits einfach oben, wenn man nur damit "spazieren" geht.
Alles in allem war es ein schöner Vormittag - aber doch so anstrengend, dass unser Kleinstlebewesen zuhause sofort nach Ankunft im Sitzen einschlief und zur Seite umfiel :-)

Freitag, 14. September 2007

Low-Budget-Swap

ich habe einen Tausch ins Leben gerufen mit Blöcken aus Hemdenstoffen und / oder alter Bettwäsche (im besonderen Bauernbettwäsche). Der Name Low-Budget , weil die Kosten recht gering sind, da sich immer ein klassisches Herrenhemd findet, dass man opfern kann. Bei der alten Bettwäsche kann das wiederum schon mal schwieriger werden.
Die Idee zu diesem Swap kam mir, weil ich überlegte, was ich am besten für belastbare Stoffe verwende für eine Decke, die ständig im Gebrauch wäre. In meinem Falle soll sie zum Kuscheln auf dem Sofa herhalten. Als belastbare Stoffe fielen mir unwillkürlich die o.g. ein, da diese
1. schon zig-fach gewaschen wurden
2. schon 1000x beim Schlafen durchwühlt wurden
3. wer weiss wie oft schon gemangelt wurden oder gekocht wurden und besonders wichtig
4. nicht mehr ausfärben oder gar ihre Form verändern!!

auf dem Bild seht ihr neun fertige Blöcke

Zu nähen war ein einfacher Block mit der Endgröße von 10cm + NZG (Endgrösse 11,5-12cm). Vernäht wurde immer eine Hälfte weiss und die andere im jeweiligen Hemden oder Bettwäsche-Stoff. Das hört sich recht unspektakulär an - aber letztlich kommt es auf die Vielfalt der verschiedenen Stoffe an und die damit verbundenen Möglichkeiten fürs Zusammenstellen der Muster. Hier mal ein paar Anregungen!

ich habe die Blöcke nur mal auf die Schnelle zusammengelegt...
... es soll nur der besseren Vorstellung dienen!



Der Einsendeschluss läuft morgen ab und ich werde alle Blöcke am Wochenende tauschen - einfach super schön. Bilder zu den Tauschblöcken und vom Swap gibt's später natürlich auch

es ist bereits fertig

unser Fluffy-Kleid. Ein kuschliges Teil mit kleinen Mäusen, die auf der Schulter sitzen und klein Marla Gesellschaft leisten :-)die Bauchtasche sieht hier schief aus - aber das ist sie eigentlich nicht - oder vielleicht doch??.
Hm - keine Ahnung, wie das zustande kommt - aber das Kleidchen sieht total knuffig aus!

Donnerstag, 13. September 2007

bequemes Fluffy-Kleid

hier schon mal der Stoff für ein neues Fluffy-Kleid für unsere kleine Maus. Fluffy - weil der rosa Stoff mit den Stickblümchen ein so unglaublich weicher Stoff ist. Man hat das Gefühl, ständig darüber streichen zu müssen :-)
Der grüne Stoff ist der gleiche wie beim Zipfelpulli - eine Art Baumwolle / Boucle, eigentlich ist das ein lindgrün, so wie auf dem Bild weiter unten, aber die Kamera ist neu und ich muss das mit der Fotografie noch etwas üben...

Dienstag, 11. September 2007

Bildanleitung für die etwas andere Weste... Teil 4

nachdem ich die Weste nochmal ausgewaschen habe - diesmal mit Waschmittel - und anschließend mit Weichspüler nachgespült habe, ist die Wolle wieder kuschlig und weich. Als nächstes werden die Schulternähte geschlossen.

aus einem Stretch-Cordvelour habe ich mir Schrägstreifen geschnitten, die ich als Rand zum Versäubern nehmen möchte. 1. damit es geordneter aussieht und 2. um noch mehr Halt im Randbereich zu gebenBei der Breite des Randes habe ich mich danach gerichtet, wie es mir am besten gefiel. Und das ist nun das fertige Stück - Ansichten von vorne und hinten. Ich bin FAST zufrieden damit

warum nur FAST? Beim Zusammennähen ist das Nähstück etwas "zusammengerutscht" so dass es leider nur Größe 92 geworden ist! Solltet ihr also vorhaben diese Weste nachzuarbeiten, empfehle ich Euch einen Schnitt wenigstens 1 Nummer größer zu wählen + NZG !!!

Montag, 10. September 2007

Zipfel-Pulli

hier kommen auch schon die Stoffe, die für ein zweifarbiges Shirt mit Zipfelkapuze herhalten sollen. Die Stoffe im Detail:
weiss mit witzigen Hunden - Baumwolle/Shirtstoff
lindgrün - eine Art Baumwoll-Boucle
weissgrundiger grün-karierter Stoff (nicht auf dem Bild)

Angaben zum Hersteller von Bekleidungsstoffen kann ich leider nicht machen. Ich sehe einen Stoff und bei Gefallen kaufe ich ihn. Es ist mir auch egal ob von bizzkids, sanetta und wie sie alle heissen... wichtig für mich ist, dass er gefällt, es trageangenehm ist und nicht schon nach Chemie riecht :-(

Bildanleitung für die etwas andere Weste... Teil 3

.... nun ist das gute Stück getrocknet und es hält wunderbar zusammen :-) Jeder Faden bleibt dort, wo er auch sein soll !
Aber ich muss es auf jeden Fall nochmal durchwaschen, um letzte Soluvlies-Reste zu entfernen. Das heisst also - es geht leider morgen erst weiter. Aber dann stelle ich sie auch direkt fertig!

Die Weste wird Gr. 98/104 haben. Ich habe das Knäuel (es hat 50gr) höchstens zur Hälfte aufgebraucht !!! Lauflänge des Garnes beträgt 40m auf 50 gr - also ein Verbrauch von ca. 20m

Sonntag, 9. September 2007

Bildanleitung für die etwas andere Weste... Teil 2

nachdem ich senkrecht genäht habe, wird in der waagrechten weitergearbeitet. Hierbei wird in leichten Wellenbewegungen genäht ! Das schaut dann so aus...

die Armausschnitte habe ich noch mit ZickZackstich gesichert. 1x muss auch ringsherum genäht werden und schon könnt ihr an der vorgezeichneten Form entlang ausschneiden.
im Anschluss legt ihr das gute Stück in lauwarmes Wasser und bewegt es immer hin und her. Das Soluvlies löst sich dabei auf.

Nachdem sich das Vlies aufgelöst hatte, habe ich noch einen Tropfen Spüli mit ins Wasser gegeben, weil das Vlies einen leicht unangenehmen Film auf der Wolle hinterließ. Aber das wurde durch die Zugabe beseitigt!

jetzt vorsichtig aus dem Wasser nehmen und das Wasser aus der Wolle drücken - bitte nicht wringen! Jetzt muss es erst mal trocknen und wir sehen später weiter :-)

Samstag, 8. September 2007

Bildanleitung für die etwas andere Weste...

hier mal eine genähte Weste zum Nacharbeiten oder einfach nur zum Entdecken der vielen Möglichkeiten durch die etwas andere Verarbeitung ....

Man nehme Avalon - wasserlösliches Vlies, ein Schnittmuster nach Wahl für eine Kinderweste (Pullunder, Schal oder oder oder) , Stecknadeln, 1 Knäuel Wolle - die Euch besonders gut gefällt (bei mir Schoeller LL 40m/50gr) und ein schwarzer Marker.

Ihr nehmt das bereits ausgeschnittene Schnittmuster und legt es UNTER das Avalon Vlies. Dann zeichnet ihr die Konturen des Schnittes mit dem Marker nach . Dies macht ihr 2x

Ein Vlies kommt nach unten. Nun werden 4 Lagen Wolle auf dem Vlies verteilt , senkrecht und waagrecht verlaufend, das wiederholt ihr nochmal um die Fläche halbwegs zu bedecken. Wenn ihr fertig seid, wird das 2. Vlies obenauf gelegt. Ganz wichtig - dann steckt ihr alles mit Stecknadeln fest !


Damit ich in etwa den gleichen Abstand habe, zeichne ich senkrechte Linien auf das obere Vlies !
nun über die aufgezeichneten Linien nähen

mehr gibt's später

Hose im Marlene-Stil

die Hose nach dem schnellen Schnitt ist nun fertig. Sie sieht aus wie die Marlene-Hosen und ich bin ziemlich zufrieden mit dem Ergebnis. Sieht ziemlich lässig und pfiffig an unserer Tochter aus

Donnerstag, 6. September 2007

Projekt "Äppelsklauer-Botse"

ist nun abgeschlossen. Die Hose mit weitem Schnitt bietet viel Bewegungsfreiheit für aktive Kinder. Die großen Taschen kommen dem "Sammler-Trieb" unserer Kleinen seeehr entgegen :-)

auf dem Bild wirken die Farben ziemlich poppig durch den Blitz - in natura sieht der Glitzerstoff eher violett aus und schimmert nur je nach Lichteinfall
Vielen Dank für deinen Besuch