Donnerstag, 2. Oktober 2014

Babydecke...

...oder ein Wunschtraum in rosa ging gestern in Erfüllung! Jemand bat mich für Ihre Schwester eine "Mädchendecke" für die bevorstehende Geburt zu nähen. Sie suchte sich passende Stoffe aus und nachdem wir die Größe und ein grobes Konzept durchgesprochen hatten, gab's kein Halten mehr...
Wie immer bei solchen Gelegenheiten hat Tuck sicherheitshalber probegelegen und die Weichheit der Eule getestet *grr*
Die Eule hat besonders viel Spass gemacht. Ich habe den Stoff eingescannt, das Motiv stark vergrössert und dann gings los. Die Flügelchen sind nur punktuell befestigt, damit sie sich bewegen können. Um die Augen herum habe ich benäht.
Den Namen habe ich sicherheitshalber mit einem blauen Strich "verdeckt" damit die werdende Mutter nicht durch einen dummen Zufall den Quilt hier auf dem Blog entdeckt :-) Jetzt darf es nur nicht versehentlich  ein Junge werden...

Ich habe übrigens etwas aussortiert und einige Sachen in meinem Flohmarkt eingestellt. 
Vielleicht möchtet ihr ja mal schauen
Bis später und schönen Feiertag morgen wünscht Euch
Veri

Samstag, 27. September 2014

Babyboom...

...endlich konnte ich nochmal etwas für einen neuen Erdenbürger nähen. Dieses Mal ist es ein Kissen geworden. Die Stickdatei ist von "kunterbunt design"
Wie immer fällt das Quilting dem Blitz zum Opfer  und man erkennt fast nichts davon!
...aber es ist da und in natura sieht es auch sehr schön aus. 
Eine Babydecke für ein weiteres Kind ist auch in Arbeit, aber noch nicht fertig. Ich werde später darüber berichten...
Ausserdem hat meine älteste Tochter sich einen Leseknochen gewünscht. 
  
Dies ist mein erster, aber es wird sicher nicht mein letzter sein... die freie Anleitung gibt es HIER
Ich habe schon einige Siggis erhalten.
...die Pusteblume von Viola und der Blockstempel von Sonja. 
In einigen Tagen werden auch die Siggiblöcke vom Gildetausch eintreffen - ich bin schon total gespannt!
Dieses Mal möchte ich alles gleich vernähen, bevor es wieder in irgeneinem Schrank landet...

Montag, 22. September 2014

auch ich....

...mache ausnahmsweise beim Bloghopping

mit. Bloghopping was ist das? Das war eigentlich die Frage, die ich mir gestellt habe, als Viola mich fragte, ob ich daran teilnehmen möchte? Im Grunde ist es das, was wir sowieso machen, wenn wir im www unterwegs sind. Wir besuchen einen Blog und folgen einem Link und landen auf einem weiteren Blog, der uns ein Weilchen unterhält um uns kurz darauf auf einen weiteren Blog zu lotsen .... Na, wer kennt das nicht?? Ein endloser Kreislauf dem Frau schon mal stundenlang erliegen kann :-)
Der Unterschied besteht nur darin, dass man bei diesem Hopping ein wenig mehr von sich erzählt...
Jeden Montag schreibt eine Bloggerin ein bisschen über sich, über das, was sie antreibt und motiviert und womit sie sich außerhalb des Nähzimmers beschäftigt. Am Ende des Beitrages wird immer eine Bloggerin eingetragen, die das Staffelholz übernimmt. Da ich noch keine Zusasge habe, ergänze ich das im Laufe der Woche!

Wer bin ich?
Mit 47 bin ich eine Frau in den besten Jahren :-) Ich bin verheiratet, habe drei Kinder, zwei Töchter im Alter von 10 und 28 Jahren und ein Sohn von 27 Jahren. Ausserdem haben wir bereits einen kleinen Enkelsohn von 3 Jahren. Meine Familie geht mir über alles und ich verbringe gerne meine Zeit mit Ihnen.
Seit der Geburt unserer Jüngsten arbeite ich nur in Teilzeit - allerdings nicht mehr in meinem alten Beruf (Versicherungsangestellte - Schadenbearbeitung), was ich sehr bedaure.

Wie bin ich zum Nähen gekommen?
Als die älteste Tochter 1985 geboren wurde, bekam ich im gleichen Jahr zu Weihnachten eine Nähmaschine. Zu dieser Zeit habe ich lediglich Kinderbekleidung genäht. Wenn jemand meinte, ich könne doch auch mal eine Patchwork-Decke machen, meinte ich immer, das sei doch ziemlich langweilig (tse-tse-tse ok , ich war noch jung) und gar nicht mein Ding! Letzlich bin ich erst mal bei der Bekleidung geblieben bis ca. 2005/6! Erst nach der Geburt von Marla habe ich mit Patchwork angefangen und es ist für mich die PURE Entspannung.
 Das war mit einer meiner ersten Quilts (noch ohne Quilting)
Ein Adventskalender für das Marla-Kind :-)

Woran arbeite ich gerade?
Himmel - an allem möglichen. Ich habe sicher 20 unvollendete Quilts hier liegen. Entweder in Blöcken oder es fehlt einfach nur noch das Bindung, eine kleine Stichelei hier und dort,  oder die Rückseite. Eigentlich fehlen meist nur Kleinigkeiten, aber wenn ich so was zu weit weg von der Nähmaschine lege, aus welchem Grund auch immer, dann fällt es mir schwer, mich wieder damit zu beschäftigen und das, obwohl ich immer gleichzeitig an mehreren Dingen arbeite. Im moment sind die Tula-Blöcke in Arbeit 
und ich habe wieder mit meinem Wohnwagen-Quilt weitergemacht. Mein Weihnachts-Stick-Sampler ist auch noch in Arbeit. Aber da ich im moment schlecht so kleine Stiche sehen kann, nur äußerst selten. Ausserdem arbeite ich gerade an einem Strickponcho für die Jüngste 
 und an dem Adventskalender für meine Freundin Conni, für die Patchwork-Gilde und für meine Schwester. Die letzten Dinge kann ich leider alle nicht zeigen. In der ersten Oktober-Woche beginne ich mit einem neuen RoundRobin. Leider, kann ich Euch auch davon immer nur sehr wenig zeigen - sorry.
 
Warum mache ich das alles?
Wie oben schon erzählt - Patchwork ist die pure Entspannung. Frau kann abschalten und den Gedanken freien Lauf lassen. Gerne veröffentliche ich von mir erstellte Anleitungen und erstelle auch schon mal einen Mystery...
...weil ich es liebe, zu sehen wie andere das gleiche Muster mit anderem Stoff umsetzen oder was sie für kreative Veränderungen an den Mustern vornehmen. Es ist einfach spannend und ich möchte am Prozess der anderen teilhaben!
 
Wie läuft bei mir der "kreative Prozess" ab?
Was soll man dazu schreiben? Ich habe eine Idee und fange an zu recherchieren. Das umfasst das Sichten der Stoffe im Schrank, wenn ich nichts passendes finde, den Kauf und natürlich das Anfertigen einer Skizze , 
 
oder eines Planes mit EQ. Das Foto oben zeigt den neuen Mystery :-) Ich bin schon fertig mit dem Nähen, muss aber noch die Anleitung für die Adventszeit erstellen... 
Eigentlich läuft es jedes Mal anders ab. Für den Mystery oben im Bild, habe ich mir bereits vor 5 Jahren etwas gekauft und es beim Umräumen wieder gefunden und dann kurzerhand das "Teil" genäht.
Manchmal wird man einfach von einer Blume im Garten inspiriert, mal von einem Spaziergang im Wald, beim Spiel mit den Kindern oder auch beim Blog-Hopping...
 
Und was mache ich sonst noch so?
Ich habe einen riesigen Garten, der viel viel Zeit in Anspruch nimmt. 
 Durch einen Krankheitsfall in der Familie wird meine Freizeit zusätzlich eingeschränkt. Wie jeden Spätsommer habe ich auch dieses Jahr wieder jede Menge Gelee, Marmeldade, Möhren und Apfelmus eingekocht. 
 
Die wärmeren Monate nutzen meine Familie und ich, um an den Wochenenden mit dem Wohnwagen Deutschland zu erkunden. Wenn wir wenigstens eine Woche frei haben, versuchen wir meist das angrenzende Ausland zu erkunden. Unser Favorit ist allerdings Frankreich
mit seinen vielen verschiedenen Landschaften und Möglichkeiten. Ich kann mich auch an kleinen Dingen erfreuen - wie z.B. einem Sonnenaufgang ...
 oder an selbstgebastelten Geschenken von Marla und Enkel Anton :-)
Ich hoffe,  dass ich Euch noch was Neues erzählen konnte und wünsche Euch eine schöne Woche. In der kommenden Woche schicke ich Euch zu ....  (Name/Link folgt) und wünsche Euch auch dort eine interessante Zeit!

Donnerstag, 18. September 2014

wasserfest....

...ist nicht gleich wasserfest! Das musste ich feststellen, als ich vor meinem Urlaub die Siggis für den Tausch der Patchworkgilde fertig gemacht habe. Einen Teil der Siggis habe ich bestickt, aber für ca. 15 Stück fehlte mich einfach die Zeit. Daher habe ich - wie viele andere auch - die restlichen bemalt. Hierbei habe ich festgestellt, dass nicht alle Stifte, die wasserfest sein sollen, dies auch wirklich sind. 
Um das ausgiebig zu testen habe ich bemalte Stoffstücke über Nacht in Wasser gelegt. Ausser den Stiften oben im Bild habe ich noch weitere im Handel erhältliche Stifte verwendet und das war das Ergebnis...
Ganz schön erschreckend - oder? So ein Siggiquilt muss ja auch mal in die Waschmaschine und es wäre doch nicht schön, wenn die Siggis nach der Wäsche dann so grässlich aussehen würden. Der einzige Stift, der auch nach dem Wasserbad noch aussah wie vorher war dieser hier...
... Pigma Micron. Trotz Rubbeln blieb das Bild/die Schrift auf dem Siggi absolut unverändert und war wirklich wasserfest. Hierfür gebe ich eine klare Kaufempfehlung ab !! Ich habe die Stifte hier bestellt bei der Fa. ADCQ.
Natürlich hat auch bei uns die Schule wieder begonnen. Und als Marla am ersten Tag heimkam hat sie natürlich eine kleine Schultüte erhalten...
Warum? Natürlich wegen des Schulwechsels in Klasse 5 und ihre Freude gab mir auch recht :-)

hier noch eine Bitte...
 Ich würde gerne noch weitere Siggis mit meinen Lesern tauschen.
Wer nicht am Tausch der Patchworkgilde teilnimmt, darf gerne mit mir ein Siggi tauschen. ich bin mir sicher, dass ihr noch keines von mir habt, denn ich habe noch NIE vorher Siggis getauscht!!
Ihr erhaltet natürlich ein besticktes Siggi :-)
Die Anleitung für ein Siggi in der richtigen Grösse gibt es hier
Bitte den Block NICHT beschneiden - danke

Mittwoch, 13. August 2014

Sommerpause

Guten morgen,
aus vielerlei Gründen hatte ich keine Zeit Euch "dies und das" zu berichten. Rheinland-Pfalz hat seit zwei Wochen Sommerferien und dieses Jahr sind wir leider spät damit. 
Ich starte nun meine Sommerpause und wünsche Euch wunderschöne und erlebnisreiche Ferien!
liebe Grüsse und bis bald
Veri

PS: wusstet ihr eigentlich, dass es Katzen mit Ringelschwanz gibt?
 ....unser Emmi hat einen...

Mittwoch, 23. Juli 2014

wertvoll...

...ist mir das schöne Wetter und dadurch die Möglichkeit, viel Zeit im Garten zu verbringen. Für das www bleibt wie jedes Jahr im Sommer dann nur noch recht wenig Zeit. Aber das kennt ihr ja schon aus den Vorjahren.
...endlich konnte ich Stichelfee (QF-Name) ihren Gewinn zukommen lassen
Ein Päckchen mit Watercolor Scraps. Sie hatte im Juni mein. kleines Ohnezahn-Rätsel gelöst.
Ich wünsche Dir viel Freude damit!
Beim Tula Sampler gehts natürlich auch mit Block 16...
 und 17 (den ich wegen falscher NZG neu machen muss) weiter.
Und hier könnt ihr mal sehen, was meiner Tochter nach der WM so durch den Kopf ging. Ich fand, dass sie das so niedlich gemalt hat.
Sie ist am 1. Juli 10 Jahre jung geworden. Mit ihren Gästen hat sie auf der Feier viele schöne Armbänder und Ketten gefädelt.
 
 Die Mädchen verfielen in einen regelrechten Perlenrausch :-) Es wurde richtig schön bunt. Meine Nichte hat dann abends ihre weißen Stoffschuhe mit Stoffmalfarbe bearbeitet und das ist das Ergebnis!
 Sieht das nicht klasse aus? Echte Unikate...
Natürlich bleibt auch immer noch ein klitzekleines bischen Zeit um Kleinigkeiten wie zum Beispiel dieses MugRug herzustellen.
 Liebe Sarah - Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!!!
Vielen Dank für deinen Besuch